Paste your Google Webmaster Tools verification code here

„The Darkness That Will Swallow The Dawn“ – Der erste Trailer für Game of Thrones Season 3

Buch

Drachen, brennende Schwerter & Mance Rayder

GoT Rechte: HBO

Bis zur deutschen Ausstrahlung am 19. Mai (bei Sky Atlantic HD) dauert es noch ein wenig; bei HBO beginnt die dritte Staffel von Game of Thrones allerdings schon in rund einem Monat.

Nach einer Handvoll Teasern, die nicht viel mehr als stylische Logos, Bilder aus Staffel 2 und hübsch animiertes Feuer gezeigt haben, hat HBO jetzt den ersten echten Trailer ins Rennen geschickt. In dem kann man neben Ciaràn Hinds (Rom) als Mance Rayder auch einen (halbwegs) ausgewachsenen Drachen bewundern.

Das dritte Buch von George R.R. Martins „Lied von Eis und Feuer“-Zyklus ist für viele Fans das beste; auf jeden Fall überschlagen sich in „A Storm of Swords“ so sehr die Ereignisse, dass Showrunner D.B. Weiss und David Benioff die Handlung in zwei Staffel geteilt haben (so wie in Deutschland auch das Buch in zwei Bände geteilt ist). Das könnte die dritte Staffel etwas bremsen (das Buch kommt erst nach der Hälfte so richtig in Fahrt), aber immerhin gibt es Martin etwas mehr Zeit, sein sechstes und siebtes Buch zu schreiben, bevor ihn die Serie in vier Jahren einholt.

Wenn wieder so viel Zeit vergeht wie zwischen Band vier und Band fünf, könnte es trotzdem knapp werden…

Wie schon bei Staffel 2 (und The Walking Dead) planen wir, die dritte Staffel Folge für Folge bei PopKulturSchock zu besprechen.

 

Eure Meinung zum Artikel
0%
0%
0%
0%
kommentieren
Antworten
  • 23. Februar 2013 auf 12:38

    Reblogged this on Die Belletristen und kommentierte:
    Bis jetzt hatte ich verpasst, darauf aufmerksam zu machen. Auch heute wird zu später Stunde bei RTL 2 Game Of Thrones zu sehen sein. Eine Serie, die auf G. R. R. Martins Fantasy-Reihe „Das Lied von Eis & Feuer“ basiert. Mich hat die Serie bislang sehr überzeugt. Erinnert was das Intrigenspiel angeht sehr positiv an Ken Follets „Säulen der Erde“ und gleicht auch sonst mehr einem fiktiven Historiendrama und weniger klassischer High-Fantasy. Bislang also viel „Verrat, Verrat!“, auch wenn in dieser Serie Sexualität in allen Spielarten allmählich zum ermüdenden Stilmittel gerät. Hier nun ein verlinkter Beitrag zur mittlerweile 3. Staffel.

Antwoten

}