Paste your Google Webmaster Tools verification code here

… and the Oscar could go to…

Film

Gestern Nacht hat die Academy die Nominierungen für den Oscar bekannt gegeben, der am 26. Februar 2012 verliehen verliehen wird, wie schon in den letzten Jahren im Kodak Theatre und seit vielen Jahren zum ersten Mal wieder gehostet von Billy Crystal.

Abräumer bei den Nominierungen sind Hugo Cabret, Martin Scorseses Verfilmung von einer Graphic Novel für Kinder, und The Artist, ein moderner Stummfilm in Schwarz-Weiß (witzigerweise auch nominiert fürs beste Drehbuch).

Große Überraschungen gibt es bei den besten Filmen und der besten Regie wenige – die größte ist vielleicht, dass die Verfilmung von Jonathan Safran Foers Extremely loud and incredibly close nominiert ist, der größtenteils vernichtende Kritiken bekommen hat. Ansonsten sind die Nominierten in dieser Kategorie die großen Prestige-Filme des Jahres.

Bei den Hauptdarstellerinnen ist Michelle Williams insofern eine Überraschung, als sie bereits letztes Jahr für Blue Valentine nominiert war. Bessere Chancen dürfte aber Rooney Mara haben, die als Lisbeth Sanders in Verblendung mindestens genauso gut ist wie ihre Vorgängerin Noomi Rapace. Auch George Clooney ist mal wieder Kandidat – keine große Überraschung, seit er 2006 den Oscar für Syriana mitgenommen hat, steht er in schöner Regelmäßigkeit genau alle zwei Jahre auf der Liste. Gary Oldman dagegen war noch nie (!) für einen Oscar nominiert, und deshalb sind die Chancen für alle anderen in dieser Kategorie relativ gering: Dieses Jahr wird er ihn als Wiedergutmachung ganz bestimmt mitnehmen, zumal die Rolle als George Smiley in Tinker Tailor Soldier Spy als eine der besten seiner langen Karriere gilt.

Auch aus Deutschland gibt es dieses Jahr eine Nominierung: Wim Wenders 3D-Dokumentation Pina über die Wuppertaler Choreographin Pina Bausch.

Eine große Enttäuschung schon vor der Oscar-Verleihung ist, dass Drive, einer der besten Filme des Jahres (Rezension folgt heute Nachmittag), nur in einer einzigen mageren Kategorie nominiert ist.

Hier findet sich die vollständige Liste.

Eure Meinung zum Artikel
0%
0%
0%
0%
kommentieren
Antworten
  • 2. Februar 2012 auf 17:56

    Ich bin leider sowas von hinterher mit dem Filmeschauen. Ich hab keinen einzigen der Nominierten geschaut. Aber The Artist will ich auf jeden Fall noch sehen.

Antwoten

}