Paste your Google Webmaster Tools verification code here

Gratis Comic Tag 2013: Unsere Tipps

Comic

Piraten, Monster, Kirkman und Flix: Unsere Highlights des Gratis Comic Tags 2013

Am Samstag den 11. Mai ist wieder Gratis Comic Tag. Comicläden und Buchhandlungen bzw. die Verlage verschenken eine Auswahl aus 30 verschiedenen Heften, die – von Donald Duck über Batman bis zu einer Reihe von Graphic Novels – das ganze Spektrum des Mediums abdecken. Dieses Jahr fehlen ein bisschen die ganz großen Überraschungen, und Über-Titel wie Joann Sfars Katze des Rabiners sind dünn gesät. Dafür ist der Standard insgesamt höher. Auch wenn einige der Hefte zu kurz sind und es anderen manchmal an Originalität oder dem letzten sprachlichen Schliff mangelt, ist so gut wie jeder der 30 Comics auf seine Art lesenswert.

Selbst wenn also die Top-Titel schon vergriffen sind; die Fahrt zum örtlichen Comicladen oder der Buchhandlung lohnt sich dieses Jahr allemal. Vor allem – aber nicht nur – für Kinder ist dieses Jahr viel dabei.

Monster AllergyNeben dem großartigen Koma (Reprodukt) war der Comic der mir dieses Jahr am besten gefallen hat Monster Allergy (dani books). Die GCT-Ausgabe ist „Das Haus der Monster“, das erste Heft der mitlerweise 29-teiligen italienischen Serie um einen kleinen Jungen, der unsichtbare Monster und Geister sehen kann. Das klingt zwar ein bisschen wie ein Abklatsch von The Sixth Sense, aber die Handlung und die märchenhafte, leicht morbide Atmosphäre erinnern eher an die TV-Serie Pushing Daisies. Die fantasievolle Geschichte zeichnet sich vor allem durch viel Charme und Humor aus; Kinderkompatibel, aber überhaupt nicht kindisch.

Malcom MaxEmpfehlenswert ist auch die Leseprobe des augenzwinkernden viktorianischen Grusel- und Detektivcomics Malcolm Max (Splitter). Die erste Hälfte der Geschichte „Body Snatchers“ ist etwas zu geschwätzig und die gewollt altertümelnde Sprache klingt manchmal etwas gestelzt, aber Vampirjäger Malcolm und seine Begleiterin, die Halbvampirin Charisma Myskina sind zwei interessante und unterhaltsame Charaktere, dank derer das Lesen großen Spaß macht.

BarracudaMeine dritter Tipp ist Barracuda (Ehapa). „Sklaven“, der (vollständige!) erste Band der Piratengeschichte aus der Feder des Autors Jean Dufaux und des Zeichners Jérémy ist eine Mischung aus Pirates of the Carribean und Robert L. Stevensons Schatzinsel. Die Handlung ist nicht gerade innovativ und die Charaktere sind etwas blass geraten, aber das grundsolide Artwork, die spannende Geschichte und die Tatsache, dass man den kompletten ersten Band bekommt machen Barracuda zu einem der interessantesten Hefte dieses Jahr.

Der NarwalGefallen haben mir außerdem die rotzigen Holzhof-Comix(Holzhof Verlag), deren Zusammenstellung dieses Jahr gelungener ist als 2012, der charmante französische Comic Der Narval(Carlsen Comics), eine Art Fusion von Tim und Struppi und der kantigen Optik von Hellboy-Erfinder Mike Mignola, Joe Dalys sympatisch bizarrer Stoner-Comic Doppeltes Glück mit dem Roten Affen (avant-verlag)und Robert ‘The Walking Dead‘ Kirkmans absurdes Kinder-Abenteuer Super Dinosaur (Cross Cult).

Before Watchmen: RorschachDer Auszug aus dem Prequel Before Watchmen-Rorschach (Panini) ist zu kurz und im Grunde genommen überflüssig, aber immerhin sehr gut gemacht und für Fans einen Blick wert. Und mit dem Batman/Superman-Wendeheft von DC,  Marvels Avengers/X-Men Crossover Marvel Now! Und den Donald Duck, Hägar und Simpsons-Ausgaben bekommt man auch dieses Jahr in etwas das, was man erwartet.

Interessant für Fans deutscher Comic-Geschichte dürfte außerdem die Neuauflage des Piccolo-Bandes mit historischen Hansrudi Wäscher-Comics Sigurd, Nick der Weltraumfahrer und Tibor, Sohn des Dschungels(Comics etc.) sein, genau wie das liebevoll auf Retro-Trash getrimmte Welten des Schreckens (Weissblech) und das Comeback-Heft der berühmt-berüchtigten U-Comix (Underground Comix), der erste Band seitdem die Serie 1997 eingestellt wurde.

Offizielle Seite: http://www.gratiscomictag.de/

Eure Meinung zum Artikel
0%
0%
0%
0%
kommentieren
Antworten
  • 11. Mai 2013 auf 09:36

    Danke für eure tollen Empfehlungen!
    Ich mache mich jetzt auf den Weg, ich hoffe, dass ich die Hefte bekomme, die ich mir aufgeschrieben habe. 🙂

    • 12. Mai 2013 auf 08:38

      Und, was hast Du ergattert?

      • 12. Mai 2013 auf 10:12

        Ich hab mir Barracuda, Koma, Malcolm Max, Monster Allergy und Kleiner Strubbel geholt. Letzteres habe ich schon „gelesen“, und das ist so toll, dass ich sicher auch die anderen Hefte für meine Tochter und mich hole. 🙂
        Leider gab es Before Watchmen nicht, aber da hattest du ja gemeint, dass sich das nicht so richtig lohnt.

        Wie seid ihr eigentlich im Voraus an die Hefte gekommen?

  • 15. Mai 2013 auf 21:31

    Ich habe dieses Jahr noch nicht meine ganze Beute durch, aber bis jetzt scheinen mehr gute Sachen bei zu sein als 2012. Und auch ein paar Überraschungen. Was ich allerdings eben laß und etwas zwiespaltig fand war super dinosaur. Wenn es nur überdrehter Trash wäre, warum nicht. Aber das ganze richtet sich ohne erkennbare Ironie aber mit der vollen Dosis Gewalt an Kinder. Die bösen mit Raketen kalt zu machen ist grandios! Naja, meine Kids kriegen den Kleinen Strubbel, der rockt.

Antwoten

}