Paste your Google Webmaster Tools verification code here

Filmkritik: Voll und Ganz und Mittendrin

Film
Item Reviewed

Filmkritik: Voll und Ganz und Mittendrin

Author

Psychologe und Familie therapieren sich gegenseitig in einer bewegenden wenn auch etwas abgestandenen Indie-„Dramedy“

Run Jump PosterRun & Jump, so der deutlich griffigere – wenn auch vielleicht irreführende – Originaltitel von Voll und Ganz und Mittendrin, ist ein Indie-Drama, dass auf einer wahren Geschichte basiert:

Schreiner Conor wird einige Zeit nach einem Schlaganfall aus dem Krankenhaus verlassen; körperlich ist er zwar fit, aber von seiner warmherzigen Persönlichkeit – die man im Film durch kurze, effektive Flashbacks erahnt –  ist nicht viel übrig geblieben. Seine Frau Vanetia (Maxine Peake) und die beiden Kinder müssen sich außerdem mit dem Psychologen Ted (Will Forte) arrangieren, der sich als Hausgast einquartiert, um Conors medizinisch ungewöhnlichen Fall zu studieren und jeden Moment mit seiner omnipräsenten Videokamera festzuhalten.

Da in Run & Jump an der Oberfläche wenig passiert – besonders der dritte Akt wandert lange ziellos umher – sind vor allem die Charaktere der Motor, der das Drama antreibt. Leider wirken viele der Figuren manchmal wie ein Sammlung von Klischees, gerade in der etwas lieblos synchronisierten deutschen Fassung.

Run Jump 2Immerhin bewahren die überzeugenden Darsteller die Figuren aber davor, komplett ins Schablonenhafte zu kippen; allen voran Saturday Night Live-Comedian Will Forte, dessen Verkörperung des schüchternen amerikanischen Hausgastes Robin Williams Oscar-nominierte Rolle in Zeit des Erwachens in Erinnerung ruft.

Außerdem beweist Regisseurin Steph Green oft Gespür für malerische Bilder und einfühlsame Momente. Die deutsch-irische Koproduktion ist etwas zu zahnlos und stützt sich zu oft auf Konventionen des Indie-Kinos, um wirklich lange nachzuwirken, aber Green und Autorin Ailbhe Keogan ist eine ruhige, ansprechende Geschichte gelungen, die manchmal an unerwarteten Stellen Platz für Zwischentöne findet, für stille, poetische Momente im Niemandsland zwischen Tragik und Komik.

Trailer:
http://www.youtube.com/watch?v=xrM5BfJehfE
Bewertung
Wir finden:
Ihr findet:
Hier bewerten
Total
Unterm Strich

Pop/Kultur/Schock: KULTUR

Gesamtwertung
User-Bewertung
Du hast dies bewertet
Eure Meinung zum Artikel
0%
0%
0%
0%
Kommentare
Antworten

Antwoten

Total

}